Herzlich willkommen auf den neuen Seiten von Gesellschaft und Kirche !

 

Wider das Schweigen!
Das (Ver)Schweigen, Verharmlosen und Betrügen hat in alle Bereiche der Gesellschaft Einzug gehalten. Wer sich da nicht an die Spielregeln hält, ist schnell ein Störenfried und Ausgestoßener, beeinträchtigt er doch die so mühsam aufrechterhaltene falsche Idylle. Allerdings hat es die Realität nun einmal an sich, nicht zu verschwinden, indem man sie leugnet.

 

Diese Seite will anders sein. Daher praktiziert sie den bewussten und bedingungslosen Tabubruch.

 

Gesellschaft und Kirche befinden sich in einer schwierigen Umbruchsituation. Das Fundament gibt nach. Die Zeiten der Dekadenz, wie sie so typisch für die großen Umbrüche der Geschichte waren, scheinen in modernem Gewand wiederzukommen. Das Bild, das die „Eliten“ dem Volk bieten, ist denkbar ungünstig: Die Politiker präsentieren sich zunehmend als korrupt und unfähig; sie machen gemeinsame Sache mit skrupellosen Ausbeutern aus Banken und Großunternehmen. Wobei der Klerus auch nicht die beste Figur macht, weil er größtenteils völlig heruntergekommen ist.

Wo stehen wir eigentlich?
Wie soll es weitergehen?

Auf dieser Seite analysiere ich gegenwärtige Trends, blicke hinter die Kulissen und zeige Lösungsversuche auf. Dabei werde ich nicht davor zurückschrecken, mich unbeliebt zu machen. Anregungen und Themenvorschläge werden gerne entgegengenommen!