AfD und das Christentum

Aus gegebenem Anlass! Warnung : AfD ist eine Terrororganisation nationalsozialistischer Prägung, geistesverwandt mit dem IS

In Anbetracht des unkontrollierten Einströmens extremistischer Islamisten, basierend auf eigenen Erfahrungen, empfahl ich in einem Beitrag vom Mai 2016 eine Zweckallianz mit der AfD. Eine solche Allianz ist definitiv nicht mehr zu befürworten. Wie aus einem Artikel der Kirchenzeitung “Der Pilger” in seiner Ausgabe vom 13. November 2016 hervorgeht, betreibt diese Partei terroristische Aktivitäten, die der Geisteshaltung des IS bedenklich nahestehen. So erhält der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick regelmäßig Beschimpfungen und Todesdrohungen, wie auch jetzt, als er äußerte, die Kirchen würden die Nominierung eines muslimischen Bundespräsidenten “akzeptieren”, womit er sich verfassungsgemäß absolut korrekt verhielt. Die Hasskommentare von AfD-Leuten, von denen die schlimmsten mittlerweile gelöscht wurden, sprechen davon, das “Pfaffengesindel” gehöre “liquidiert”, es müsse in Deutschland einmal richtig knallen, und die “Kopfabschneider” sollten sich als erste die “Pfaffen” vornehmen. Ich empfehle die Lektüre des angehängten Artikels.
Damit erweist sich die AfD und die ganze Kloake, die zu ihr gehört, als Terrororganisation, die dem IS in nichts nachsteht. Entsprechend muss sie sowohl vom Staat als auch den Bürgern behandelt werden.