Ich über mich

Ich bin kein Weltverbesserer. Aber ich finde, dass man die Welt durchaus ein wenig verbessern könnte.

Ich habe Klassische Philologie (Griechisch, Latein) und Papyrologie studiert, weil ich mich für die Grundlagen und Quellen der menschlichen Gesellschaft interessiere. Sehr schnell war mir klar, dass die Klassische Philologie, wie sie an den Universitäten gelehrt wird, praktisch sinnlos ist. Mit ihrem Zugang zu den philosophischen und theologischen Quellen hat sie eigentlich auch die Pflicht, die gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen zu beobachten und notfalls Alarm zu schlagen, wenn etwas nicht stimmt – was sie allerdings nicht tut. Die Philologie ist zu einem zahnlosen Tiger verkommen, den zu Recht kein Mensch mehr ernst nimmt.

Die Payrologie entziffert die antiken Schriftstücke. Wir sind die Leute, die zum Beispiel die berühmten Schriftrollen von Qumran als erste in die Hände bekommen.

Beide Fächer leisten mit Hilfe erstklassiger Methoden Detektivarbeit, wenn es darum geht, ob Schriftstücke als echt zu gelten haben und -wenn ja- was sie wirklich aussagen. Die Exegeten und Philosophen, Theologen und Gesellschaftskritiker und viele andere Wissenschaften sind ziemlich hilflos ohne uns.

Nach meinem Studium und der Promotion mit Auszeichnung war ich an der Universität in Forschung und Lehre tätig. Ich schloss noch einige Semester Wirtschaftswissenschaften an und machte mich als freie Journalistin und Sprachdozentin selbständig.

Ein kurzer Überblick über meine Forschungsgebiete:

  • Internationale Wirtschaft und Politik
  • Aktuelle Trends in der Gesellschaft
  • Entwicklungen innerhalb der Kirche
  • Theologische Fragestellungen
  • Buddhismus, Gnosis, Mysterienkulte
  • Demagogie und Volksverführung
  • Psychologie des Krieges

Bücher:

Volksverführung als schöne Kunst. (Verlag Peter Lang 1994).

Und bereits in 2. Auflage: Geheimsache: Zölibat und Missbrauch. (2 Bände).

www.amazon.de

NEU! NEU! NEU!

Die (un)heimliche Diktatur: Wie homosexuelle Menschen von einer machtgierigen Lobby missbraucht werden.

Kindle-Version (mit Blick ins Buch): http://www.amazon.de/Die-heimliche-Diktatur-homosexuelle-machtgierigen-ebook/dp/B00N9BZIVI/ref=sr_1_1_bnp_1_kin?ie=UTF8&qid=1412353803&sr=8-1&keywords=angelika+dominique+seibel

Print-Version: http://www.amazon.de/Die-Heimliche-Diktatur-homosexuelle-machtgierigen/dp/1500978558/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1412353803&sr=8-1